1. Rolf Lippe Gedächtnisturnier

Mit einer Gedenkminute an den am 12.1.2019 verstorbenen Vorsitzenden des Snoobi und „Snookerverrückten“ Rolf Lippe, eröffnete Oliver Garnys das Turnier, welches gleichzeitig auch Quali-Turnier für die Sachseneinzelmeisterschaft war und in den Folgejahren als Traditionsturnier im Sächsischen Snooker etabliert werden soll. 

20 Teilnehmer waren am Start, auch Sascha Lippe nahm zu Ehren seines Vaters nach langer Abstinenz das Snooker-Queue wieder in die Hand, und er hat das Spielen nicht verlernt. Er gewann das Turnier, spielte das höchste Break (61) und der Kreis schloss sich, als er wie bereits im ersten Spiel der Gruppenphase im Finale Carsten Messig schlug. 

Dritte wurde Linda Erben (interessantes Halbfinale: amtierende Deutsche Meisterin Linda Erben gegen Deutschen Exmeister Sascha Lippe 1:2). Sowohl Carsten als auch Linda haben somit ihr Startrecht zur SM gesichert. 

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern, im nächsten Jahr werden wir zusätzlich einen Wanderpokal vergeben.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.