Get Adobe Flash player

Rangliste 5-Kegelbillard

Pl. Name Pkt.
1 Alexander Reh 580
2 Siegfried Jeschky 485
3 Toni Rosenberg 475
4 Clemens Anger 420
5 Tim Haake 285
6 Steffen Exler 270
7 Eric Lorenz 265
8 Andreas Kolditz 120
9 Nick Haake 65
10 Eric Baldermann 60
11 Karl-Günter Appel 60
12 Daniel Schneider 20
13 Michael Becker 15
14 Bernhard Schwarze 10

5-Kegel-Billard (auch cinque birilli)  kann auf jedem Karambol-Billardtisch gespielt werden, man benötigt nur zusätzlich Kegel. Wettkampfmäßig sind nur Matchbillardtische 1,42 m x 2,84 m zugelassen. Die Kegel aus Perlmutt sind 25 mm hoch und haben eine Aufsetzfläche von 7 mm. Dabei ist der in der Mitte aufgestellte Kegel Rot und die anderen 4 Weiß. Für zwei Sportler die einen Wettkampf bestreiten, wird für einen Sportler die weiße und für den anderen die gelbe Kugel als Spielball vergeben. In Verbindung mit der roten Kugel punktet nicht nur die gemachte Karambolage, sondern in verschiedener Wertigkeit die umgefallen Kegel. Diese müssen indirekt, dass heißt durch den angespielten Ball (des Gegners) zum regelgerechten Umfallen gebracht werden. Dabei darf auf keinen Fall der rote Ball zuerst angespielt werden und der eigene Spielball darf keinesfalls selbst Kegel treffen, sonst punktet der Gegner. Im Gegensatz zu den anderen Billarddisziplinen bleibt hier der Sportler nicht so lange am Stoß (am Billard) bis er einen Fehler macht, sondern jeder Sportler hat, unabhängig des Erfolges, abwechselnd einen Stoß. Wichtig dabei natürlich, in wie weit die übergebene Stellung eine offensive oder defensive Ablage ist. Sieger ist, wer zuerst die vorgegebene Punktzahl erreicht.

 

Punkte können dann erzielt werden durch Karambolagen und/oder Kegelwurf:

Karambolagen
  • der Spielball trifft nach Kontakt mit dem gegnerischen Ball die Rote (4 Punkte)
  • der Spielball trifft den Ball des Gegners und treibt diesen auf die Rote (3 Punkte)
Kegelwurf (der Ball des Gegners und/oder die Rote laufen in die Kegel) – hierbei zählen
  • die weißen Kegel je 2 Punkte
  • der rote Kegel 4 Punkte
  • fällt der rote Kegel alleine, werden 8 Punkte erzielt

Beispiel: Spieler 1 trifft mit seinem weißen Ball den gelben Ball, dieser trifft den roten Ball und dieser läuft in die Kegel und trifft 3 weiße und einen roten Kegel → 3 Punkte für die indirekte Karambolage + 10 Kegelpunkte (3 x 2 + 1 x 4) = 13 Punkte.

Ein Spieler kann auch Foulpunkte erzielen (die dem Gegner als Pluspunkte gut geschrieben werden), wenn er

  • den Ball des Gegners nicht zuerst trifft (2 Foulpunkte) sowie 2 weitere Foulpunkte, wenn der rote Ball getroffen wird, sowie alle evtl. "erkegelten" Punkte als Foulpunkte (Beispiel: Spieler 1 trifft mit Weiß zuerst Rot, dann Gelb und Gelb trifft 2 weiße Kegel → 8 Foulpunkte (Gelb nicht getroffen (2), Rot getroffen (2), 2 Kegel umgeworfen (4))
  • andere Regelverstöße begeht (z. B. Durchstoß, ein Ball fällt während des Stoßes vom Tisch)

Macht der Spieler einen nicht regelkonformen Stoß(Foul), hat der Gegner anschließend „Ball in Hand“ und darf seinen Spielball beliebig in der dem Ball des Gegners gegenüberliegenden Hälfte platzieren und auf Wunsch den gegnerischen Ball auf den Anstoßpunkt stellen lassen.

  • Wenn der Spieler einen korrekten Stoß ausgeführt hat, aber der Spielball Kegel umwirft (Beispiel: Spieler 1 trifft mit seinem weißen Ball den gelben Ball, dieser trifft den roten Ball und dieser läuft in die Kegel und trifft den roten Kegel. Der Spielball wirft dann noch zwei weiße Kegel um → 8 Fehlerpunkte (wie oben erklärt, aber da der Spielball beteiligt war, wird alles als Fehler gewertet,d.h. diese werden dem Gegner gutgeschrieben. Dieser MUSS aber die ihm hinterlassene Situation weiterspielen!).

5-Kegel-Billard ist eine technisch anspruchsvolle Disziplin, die neben guter Technik auch ein gutes Verständnis für den Lauf der Bälle und die Reaktion der Banden erfordert. Weiterhin ist ein gutes Tempo- und Vorbandspiel erforderlich.

In Deutschland besteht eine 5-KB Bundesliga, welche aus 6 Mannschaften besteht. Zudem werden 2 Grand Prix angeboten und diverse Turniere, sowie Landesmeisterschaften, die die Qualifizierung zur zentralen Billardmeisterschaft in Bad Wildungen bilden. Im 5-Kegel-Billard sind Italien und Argentinien die führenden Billard-Nationen gefolgt von Frankreich, Deutschland und anderen europäischen Ländern. Insbesondere in Italien erfreut sich dieser Sport besonderer Beliebtheit und wird auch in den Medien entsprechend angeboten.

BillardArea

Links / Verweise

Nützliches (5-Kegel)

News




    Weltmeisterschaft 5-Kegel
  • Zwischenstand
    (14.10.2017 | 14:57:27)