Deutsche Meisterschaft Jugendf

1. Wettkampftag (geschrieben von Maximilian Grund)

Der erste Tag startete mit der offiziellen Begrüßung in der Wandelhalle. Kurz darauf ging es auch direkt los… Den Anfang machte Marek, der in der Disziplin Snooker 6-reds an den Start ging. Mit einer dominanten Leistung konnte er alle seine fünf Vorrundenspiele siegreich gestalten. Damit steht er sicher im Halbfinale und hat somit eine Medaille sicher.

Im Bereich Pool 14.1 gingen Clemens und Niklas an den Start. Clemens erwischte einen holprigen Start, konnte sich am Ende trotzdem bis ins Halbfinale vorspielen. Dort scheiterte er an dem Baden-Württemberger Laskovski 60:5. Niklas kam in seiner Partie nicht an sein bestes Spiel heran und verlor diese dadurch.

Als nächste Disziplin stand 8-Ball an. Hier konnten sich beide in ihrem Erstrundenmatch klar durchsetzen. (Niklas 5:1; Clemens 5:0)

Außerdem konnten hier auch unsere beiden Rookies Janos und Anton ins Geschehen eingreifen. Mit Felix Vogel bekam Anton gleich einen sehr starken ersten Gegner, welchen er leider bezwingen konnte. Trotzdem ein schönes erstes Spiel. Janos merkte man seinen Spaß und seine Lust auf Billard sehr an. Er spielte ebenfalls sehr gut, konnte sich jedoch bei Hill-Hill nicht durchsetzen.

Zum Start der Disziplin Birilli kam es direkt zum Aufeinandertreffen zweier Sachsen. Nick Haake und Felix Zwieback (… eh ich meinte Schrobback) lieferten sich ein hochklassiges Duell auf Augenhöhe. Nick holte sich den ersten Satz mit schönen, punktreichen Vorbändern. Zudem profitierte er auch von dem ein oder anderen Fehler von Felix. Der zweite Satz wurde durch Felix sein dominantes Offensivspiel dominiert, wodurch er sich diesen sichern konnte. Der letzte Satz war sehr umkämpft. Nach einem groben Fehler von Nick konnte Felix diesen voll ausnutzen und den Satz für sich entscheiden (50:43). Damit stand Nick mit dem Rücken zur Wand und musste das letzte Spiel gegen den erfahrenen Brandenburger Michel Peters gewinnen. In einem spannenden, über die volle Distanz gehenden Match, musste sich Nick am Ende leider geschlagen geben. Damit ist er leider schon raus.

Am Mittwoch startet dann auch die sächsische Kegelelite in die diesjährige Meisterschaft. Wir sind gespannt….

(noch keine Eisbecher)

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.