Sachsen hat einen neuen Landesmeister im Eurokegel

Auch dieses Saison wurde wieder auf hohem Niveau um den Titel des diesjährigen Landesmeisters im Eurokegel gekämpft. Schon in den Jahren zuvor begeisterte diese doch recht junge Disziplin vielen Teilnehmern.

Vorrunde Aue
Vorrunde Reick

Vorrunde Bobritzsch

Die Vorrunden wurden aufgrund der hohen Spielerzahl in drei Spielstätten ausgetragen. Hier nochmal vielen Dank an die Ausrichter des FC Erzgebirge Aue, des SV Dresden-Reick und den BC Empor Freiberg. Letztere in den Hallen des SV Bobritzschtal. Die Besten konnten sich hier den Einzug in die Finalrunde sichern. Der Spaß kam bei niemanden zu knapp.

Starter der Finalrunde

Am 19.01.20 sind 12 Spieler zur Endrunde angetreten um ihren Meister zu küren. In den Achtelfinals konnten sich die besten gleich den Start ins Viertelfinale sichern. Hier ging es nun um die ersten Medaillen. Die Sieger dieser Runde konnten zumindest mit Bronze aufglänzen. Sykle Weidner konnte dem stark aufspielenden Ronny Neumann wenig entgegensetzen. Der erste Halbfinalist stand fest. Mehr Gegenwehr, aber denn noch mit 2:0 unterlegen, mussten Marcus Marsch und Daniel Thiele die Segel streichen. Edelmetall war dementsprechend verwehrt. Am spannensten verlief die Partie zwischen Steffen Friebel und Tilo Trischke. Nachdem Tilo den ersten Satz klar für sich entscheiden konnte, schaffte es Steffen im 2.ten wieder das Ruder rumzureißen und die Partie für sich zu entscheiden.

Im Halbfinale konnte sich Till Fritzsche dominant gegen Steffen durchsetzen. Mit 3:0 stand der erste Finalist fest. Die andere Partie zwischen Ronny Neumann und Eric Baldermann sollte nicht so kampflos vergehen. Nach einem Vorsprung von zwei Sätzen mobilisierte Ronny nochmal seine letzten Reserven und schaffte im dritten Satz den Anschluss. Der turniererfahrene Eric setzte sich dennoch im vierten Satz durch und schaffte so den Einzug ins Finale.

Der Kampf um die goldene Medaillie war an Spannung kaum zu überbieten. Till musste sich gegen Eric, den amttierender Meister stellen. Beide sind erfahrende Spieler auf hochklassigem Niveau. In den ersten zwei Sätzen gab Till die Richtung vor. Eric bekam wenig offene Bälle und Till verwertete seine Chancen optimal. Im dritten Satz dann die Wendung? Eric ging schon zeitig in Führung verteidigte diese bis zum Ende des Satzes. Das lange Turnier hinterließ an beiden Spielern ihre Spuren. Till konnte mit dem Fünkchen mehr Glück das 3:1 für sich sichern und so den ersten Platz beanspruchen.

v.l.n.r. Till Fritzsche, Eric Baldermann, Ronny Neumann, Steffen Friebel

Neuer Sächsicher Meister im Eurokegel 2019/20 ist Till Fritzsche vom 1. Chemnitzer BC.
Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle.

Vielen Dank an alle Sportfreunde und Helfer im Hintergrund, die dieses Ereignis möglich gemacht haben.

In diesem Sinne
Gut Stoß

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.