Weltmeisterschaft 5-Kegelbillard

Bei den Weltmeisterschaften im italienischen Pistoia schlugen sich die deutschen Spieler beachtlich. Während Marco Berner und Salvatore Brancaccio die Gruppenphase nicht überstanden, schied Max Gabel im 16-er Finale mit 1:4 gegen den Italiener Rocco Summa aus. Toni Rosenberg vom BC Empor Freiberg verlor knapp gegen den Weltmeister von 2015 Matteo Gualemi (Italien) mit 3:4. Im letzten Satz verlor Toni unglücklich mit 57:60, obwohl er schon 57:48 Punkten führte. Beide belegten den 17. Platz.
Im rein italienischen Finale traf Santi Caratozzolo auf Ciro Rizzo. Weltmeister wurde Davide Ciro Rizzo der klar mit 4:1 siegte (53:60, 60:40, 60:26, 60:37 und 60:34).

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.